Job am Flughafen

Das Original aus Hamburg - Seit 2014

Jobs Flughafen München

Jobvielfalt in der Airport City

Der Flughafen München und die zugehörigen Geschäfte, Hotels und weitere Einrichtungen bieten eine enorme Vielfalt an Jobs und Arbeitsplätzen. Für alle Jobsuchenden folgen einige interessante Kennzahlen rund um die Münchener Airport City:

  • mehr als 150 Shops und Serviceeinheiten
  • über 60 Restaurants, Bars, Bistros und Cafés
  • gut 800 Zimmer in Hotels unterschiedlicher Kategorien
  • Airport Clinic
  • 78 Meter hoher Tower
  • 70 Fluggastbrücken
  • 2 Terminals zur Abfertigung von jährlich bis zu 53 Mio. Fluggästen

Mit einem Satz gesagt: Dem Jobinteressierten bietet die Münchener Airport City vielfältige Möglichkeiten für eine krisensichere Dauerbeschäftigung.

Informationen über ausgewählte Jobs

Ebenso, wie an anderen Verkehrsflughäfen wird auch am internationale Verkehrsflughafen München - Franz Josef Strauß - zwischen den Geschäftsfeldern Aviation und Non-Aviation unterschieden. Hierbei ist zu beachten, dass die Jobs im Non-Aviation-Bereich nicht direkt mit dem Flugverkehr in Verbindung stehen.

Nachfolgend werden einige Berufe bzw. Arbeitsbereiche aus beiden Geschäftsfeldern vorgestellt.

Jobs im Bereich Flug- und Flughafensicherheit

Luftsicherheitskontrollkraft

Die Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände (so die offizielle Bezeichnung) ist für die umfängliche Kontrolle der Sicherheit auf dem gesamten Flughafengelände verantwortlich. Die vierteljährliche Ausbildung zur Luftsicherheitskontrollkraft mit anschließender Prüfung ist in verschiedene Kontrollfunktionen getrennt. Beispiele sind Personal- und Fahrzeugkontrolle, Einlasskontrolle für externe Unternehmen und deren Mitarbeiter, Kontrolle von Luftfracht, Luftpost und Dokumenten oder die Zollkontrolle.

Luftsicherheitsassistent

Der Arbeitsplatz des LuftAss m/w/d ist die Abflughalle in den Terminals am Übergang zum Sicherheitsbereich. Hier wird jeder einzelne Passagier mitsamt seinem Handgepäck aufs Sorgfältigste kontrolliert. Gesucht wird nach verbotenen Gegenständen, Flüssigkeiten und Substanzen. Die Schulung für Kontrollen mit Handsonde und Röntgengerät dauert drei Monate. Was hier nicht entdeckt wird, das bleibt mit hoher Wahrscheinlichkeit unentdeckt.

Parkraum- und Flächenmanagement

Zum Tagesjob gehören die operative Mieterbetreuung inklusive der Abrechnung von Betriebs- und Nebenkosten, die Mitarbeit bei der Entwicklung von Konzepten zur Flächennutzung, Bewirtschaftung aller überdachten und freien Parkflächen sowie die damit verbundene Datenpflege. Die Ausbildung zum Immobilienfachwirt oder das Studium im Immobilienmanagement ist eine wesentliche Einstellungsvoraussetzung.

OPS-Support Flugzeugabfertigung

Das klar umrissene Arbeitsgebiet beinhaltet die Pflege von Fuhrpark und Infrastruktur, den Kunden- und Personaltransport, die Flugzeugklimatisierung, Schleppstangenverteilung sowie begleitende Unterstützungsarbeiten in diesen und noch weiteren Bereichen. Erwartet werden die Zuverlässigkeitsprüfung nach § 7 des Luftsicherheitsgesetzes LuftSiG, der Führerschein Klasse B, die Bereitschaft zur Wechselschichtarbeit sowie hochdeutsche und englische Sprachkenntnisse.

Schleppdienst und Enteisen von Flugzeugen

Der körperlich anspruchsvolle Job am Flughafen München erfordert sowohl Belastbarkeit als auch Stressresistenz. Zu den täglichen Aufgaben zählen das Rangieren von Flugzeugen jeglicher Größe inklusive Pushback und Schleppen sowie Klimatisieren und Enteisen der Flugzeuge rund um die Uhr. Der Führerschein in den Klassen C/CE oder B seit mindestens fünf Jahren ist ebenso eine Einstellungsvoraussetzung wie die Erfahrung im täglichen Umgang mit großen Fahrzeugen und Gerätschaften.

Geräteservice Technik

Arbeitsplätze sind das Flugvorfeld sowie die Hangars der Airlines. Alle Fahrzeuge und Geräte in diesem Bereich werden vom Geräteservice Technik gepflegt, gewartet und repariert. Hinzu kommen Notbedienungen sowie Störbeseitigungen an Elektrik und Mechanik. Für den Job geeignet sind Kfz- und Landmaschinenmechaniker m/w/d. Zusätzlich zum Klasse B Führerschein muss die gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitsprüfung abgelegt werden.

Elektromobilität Technik

Dieser Job für Ingenieure beinhaltet den Aufbau der Ladeinfrastruktur bis hin zur Elektromobilität am und auf dem Airport. Der Flughafenbetreiber installiert im neuen Jahrzehnt Elektro-Ladestationen über das gesamte Gelände verteilt. Die Tätigkeit ist ausschließlich oder anders gesagt besonders gut geeignet für den Ingenieur der Elektro- oder Energietechnik mit Know-how und Erfahrung in der Energie- und Starkstromtechnik sowie in der Ladetechnik für alle Elektrofahrzeuge.

Passagierbetreuung und VIP Services

Die Aufzählung von Tätigkeiten wie Legitimations- und Identitätsprüfung von Nutzern der VIP-Lounges, wie die Durchführung von VIP-Betreuung mitsamt Personenbeförderung sowie den dazugehörigen Abfertigungs-, Rezeptions- und Servicetätigkeiten macht deutlich, wie verantwortungsvoll und gleichzeitig abwechslungsreich dieser Job ist. Vorausgesetzt werden eine fundierte touristische Ausbildung, souveränes Auftreten, gepflegte Gesamterscheinung sowie das Beherrschen von zumindest Deutsch und Englisch in Wort und Schrift. Anders gesagt: Der Bewerber m/w/d muss in jeder Hinsicht parkettsicher sein.

Flughafen München Franz Josef Strauß – Nr. Zwei in Deutschland)

Der internationale Verkehrsflughafen München befindet sich seit dem Frühjahr 1992 am jetzigen Standort im Erdinger Moos, knapp 30 Autokilometer vom Zentrum der Landeshauptstadt entfernt. Das Flughafengelände ist etwa 1.600 Hektar groß - zwei Drittel davon werden als Grünfläche genutzt. Die beiden Flugbahnen sind in den jeweiligen Maßen 4.000 x 60 Meter durchgängig betoniert. Betreiber des deutschlandweit zweitgrößten Airports ist die Flughafen München GmbH. Die Eigentumsverhältnisse sind verteilt zu 51 % auf den Freistaat Bayern, 26 % auf die Bundesrepublik Deutschland sowie 23 % auf die Stadt München. In der Münchener Airport City arbeiten auf der Schwelle zum neuen Jahrzehnt rund 40.000 Beschäftigte in den Bereichen Aviation und Non-Aviation.