Job am Flughafen

Das Original aus Hamburg - Seit 2014

Jobs am Flughafen Memmingen

Allgäu Airport – Jobs für Memmingen und Umgebung

Der Flughafen Memmingen ist nach München und Nürnberg der drittgrößte Verkehrsflughafen im Freistaat Bayern. Mit der stadtnahen Lage zu der gleichnamigen schwäbischen kreisfreien Stadt ist der Flughafen Memmingen ein typischer Cityairport. Memmingen selbst bezeichnet sich wegen seiner Nähe zum Allgäu als Tor zum Allgäu; in der Folge wird der Flughafen auch Allgäu Airport genannt.

Das Angebot für Jobs am Flughafen Memmingen ist ebenso vielfältig wie an vergleichbaren Flughäfen mit anderem Standort - beispielsweise am Dresden International, Bodensee Airport, Münster/Osnabrück, Niederrhein/Weeze oder wie der Inselairport auf Sylt. Beim Betreiber des Allgäu Airport selbst sind gut Hundert Mitarbeiter beschäftigt. Hinzukommen weitere Hunderte bei den Tochter- sowie bei externen Gesellschaften, Zulieferern und Subunternehmen. Hier in der Region gilt der Flughafen Memmingen als einer der zuverlässigen sowie beliebten Arbeitgeber.

Attraktive Jobs im Aviation- und Non-Aviation Bereich

Jeder Verkehrsflughafen teilt seine Geschäftsfelder in die zwei Bereiche Aviation und Non-Aviation auf. Nachfolgend sollen einige Arbeitsfelder aus den Bereichen vorgestellt werden. Beim Non-Aviation-Bereich handelt es sich um Jobs am Flughafen Memmingen, die nicht in direktem Zusammenhang zum Flugbetrieb stehen. Beispielsweise wären hier Geschäfte, Restaurants, der Betrieb von Parkflächen oder Hotels zu nennen.

  • Boarding Service
    Boarding ist das Einsteigen oder anders gesagt das an Bord gehen im Passagierflugverkehr. Es ist die Phase vom Aufruf der Passagiere über das Einchecken am Gate bis hin zum Betreten des Flugzeuges. Für diesen gesamten Ablauf ist das Servicepersonal m/w/d am Gate-Schalter zuständig. Das Aufgabenspektrum reicht vom mehrsprachigen Aufrufen über das Kontrollieren von Bordkarten bis hin zum letzten Aufruf vor dem Start.
  • Ground Handling
    Die deutsche Bezeichnung lautet Abfertigung; gemeint sind damit alle Dienstleistungen im direkten Zusammenhang mit dem Flugzeug vor dem Start und nach der Landung. Dazu gehören das Dokumentieren sämtlicher Arbeitsabläufe, Innenreinigung, Tanken, Catering sowie insgesamt die Vorbereitung auf den bevorstehenden Start. Ein wesentlicher Jobbereich ist die Abfertigung von Fluggepäck der Passagiere und von Luftfracht.
  • Safety & Security
    Flughafensicherheit ist der Sammelbegriff für alle Maßnahmen zur Vorbeugung und Vermeidung von Straftaten jeglicher Art auf dem Airport, also am Boden. Zuständig ist in erster Linie die Bundespolizei. Sie überträgt enggesteckte Aufgabenbereiche auf private Sicherheitsdienste, auf den Betreiber oder auf dessen Gesellschaften. Rechtsgrundlage ist das Luftsicherheitsgesetz LuftSiG. Ausgewählte Tätigkeiten sind Zuverlässigkeitsprüfungen oder das Bewachen des gesamten Flughafengeländes inklusive dem Zugang für Personal und Lieferanten bis hin zum Profiling.
  • Facility Management
    Die Liegenschaft Allgäu Airport besteht aus versiegelten und begrünten Grundstücksflächen sowie aus den draufstehenden Gebäuden, Hallen und sonstigen Bauwerken. Eins wie das andere wird als Eigentum genutzt, vermietet oder verleast. Für das Facility Management mit wirtschaftlicher und technischer Verwaltung ist der Gebäudedienstleister als Allrounder gefragt.
  • Luftsicherheitskontrollkraft
    Die Tätigkeit der Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände gliedert sich in die Bereiche
    • Personal-, Waren- und Fahrzeugkontrolle gemäß § 8 LuftSiG
    • Luftfracht-, Post- und Dokumentenkontrolle gemäß § 9 LuftSiG
    Kontrolliert wird praktisch alles, was sich auf dem Flughafen Memmingen bewegt. Hinzukommen Objekt-, Posten- und Streifenkontrollen für die Sicherheit der gesamten Liegenschaft.
  • Luftsicherheitsassistent
    Gemäß § 5 LuftSiG ist der LuftAss die entscheidende Kontrollkraft für Passagiere, für deren Handgepäck und die mitgeführten Gegenstände sowie für das aufgegebene Fluggepäck. Die Ausbildung zum Luftsicherheitsassistent dauert drei Monate. Jeder Fluggast kann oder anders gesagt darf den gesicherten Abflugbereich nur nach der Personenkontrolle durch den LuftAss m/w/d betreten.

Interessantes über den Allgäu Airport

Er ist gut 200 Hektar groß, verfügt über eine asphaltierte Start- und Landebahn in den Maßen 2.950 x 45 Meter, über sieben Abflug- und zwei Ankunftgates sowie über zehn Check-in-Schalter. Die Kapazität ist auf jährlich zwei Mio. Passagiere ausgerichtet. Betreiber des Allgäu Airport und somit auch einer der wichtigsten Ansprechpartner für Jobs am Flughafen Memmingen ist die Flughafen Memmingen GmbH mit Unternehmenssitz in Memmingerberg. Die Tochtergesellschaft ALLgate GmbH ist zuständig für die Passagierabfertigung, und die Losch Airport Service Allgäu GmbH für die Flugzeugabfertigung. An beiden Unternehmen ist der Betreiber direkt beteiligt.

Die Entwicklung zum heutigen Verkehrsflughafen, der vorwiegend von Urlaubern genutzt wird, reicht zurück bis in die 1930er-Jahre als einem damaligen militärischen Fliegerhorst. Er wurde nach Ende des zweiten Weltkrieges zunächst von der US-Besatzungsmacht und danach von der Bundeswehr genutzt. Anfang der 2000er-Jahre folgte die Umstrukturierung zu einem zivilen Flughafen; im Sommer 2007 nahm der Reiseveranstalter TUIfly den regelmäßigen Passagierflugbetrieb auf. Heutzutage betreibt die irische Billigfluglinie Ryanair am Allgäu Airport eine Basis mit mehreren Dutzend Beschäftigten, einem eigenen Hangar sowie mit temporär stationierten Flugzeugen.

Der Slogan des Allgäu Airports lautet: Mach’nen Abflug und starte bei uns!