Job am Flughafen

Das Original aus Hamburg - Seit 2014

Jobs am Flughafen Hahn

Betreiber des Flughafens Frankfurt-Hahn ist seit dem Jahr 2017 die chinesische HNA Airport Group mit Firmensitz auf der Insel Hainan in der gleichnamigen Provinz. HNA ist mit gut 82 Prozent Mehrheitseigentümer, zweiter Eigentümer ist das Land Hessen. Als Alleinstellungsmerkmal des Airports Hahn gilt die 24h Betriebserlaubnis; hier wird also täglich rund um die Uhr gestartet und gelandet. Der Charakter des Flughafens hat maßgeblichen Einfluss auf Art und Ausgestaltung der Jobs. Der Standort Frankfurt-Hahn gilt als innovativer Jobmotor für die Region. In vielfältigen Branchen sind direkt am Standort mehr als 2.500 Mitarbeiter beschäftigt, davon knapp ein Fünftel beim Betreiber selbst. Durch Eintritte in den Ruhestand und natürliche Fluktuation sind regelmäßig interessante Jobs am Flughafen Hahn verfügbar.

Ungeachtet der Effizienz und schlanken Geschäftsstruktur als Low-Cost-Airport sind auch am Airport Hahn viele Jobs unentbehrlich. Dazu gehören insbesondere Jobs im Bereich Sicherheit und Security in der Luft und am Boden, die Abfertigung von Passagieren und Luftfracht oder die Verwaltung des weitläufigen Flughafengeländes vom Facility Management bis hin zur Parkplatzbewirtschaftung und zur Werksfeuerwehr.

Vorstellung ausgewählter Jobs am Flughafen Hahn

  • Luftsicherheitsassistent m/w/d
    Die Fluggäste werden vor Betreten des Sicherheitsbereiches vom Luftsicherheitsassistent (LuftAss) kontrolliert. Diese Personenkontrolle geschieht per Hand unter Zuhilfenahme eines Körperscanners sowie einer Handsonde, auch Metalldetektor genannt. Gleichzeitig wird direkt nebenan das Handgepäck durchleuchtet, ebenso wie die abgelegte Oberbekleidung mit Mantel und Jacke. Der LuftAss muss gewissenhaft und konzentriert kontrollieren; was hier nicht entdeckt wird, das kann unbemerkt bis ins Flugzeug hinein mitgenommen werden.
  • Luftsicherheitskontrollkraft m/w/d
    Das Luftsicherheitsgesetz LuftSiG definiert für die differenzierten Aufgaben unterschiedliche Personengruppen. Im weitesten Sinne erstreckt sich dieser Job auf die Sicherheit des gesamten Flughafengeländes. Kontrolliert werden alle Personen vom Flug- über das Bodenpersonal bis hin zu den Besuchern und den Beschäftigten von externen Unternehmen. Der zweite wichtige Arbeitsbereich der Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände (so die offizielle Bezeichnung der Luftsicherheitskontrollkraft) ist die Kontrolle von Luftfacht und Fluggepäck, von Dokumenten und jeglicher Luftpost. Und auch die Liegenschaft Airport mit Grundstück nebst aufstehenden Gebäuden wird laufend kontrolliert sowie überwacht.
  • Fluglotse m/w/d
    Kernaufgaben des Fluglotsen sind die Überwachung des Luftraumes, Durchführung des Flugwetterbeobachtungs-und Wettermeldedienstes, Leitung und Steuerung des Flugverkehrs unmittelbar am Airport Hahn sowie das Erfassen von Flugplandaten. Voraussetzung für diesen anspruchsvollen Job sind die Befähigungen zur Flugplatzkontrolle mit Instrumentenflugbetrieb sowie die Befugnis zur Benutzung von Radar für die Luftverkehrsbeobachtung. Die Bereitschaft zum siebentägigen 24h Wechselschichtdienst ist unabdingbar.
  • Parkraumüberwachung
    Dieser Job erfordert viel soziale Kompetenz, Erfahrung im persönlichen Umgang mit Fluggästen aus aller Welt sowie ein insgesamt sympathisches Auftreten. Zu den Aufgaben gehören die Überwachung aller Parkflächen, das Beraten über verschiedenartige Parkmöglichkeiten sowie die Koordination mit Dritten bei Problemen jedweder Art. Für die elektronische Dokumentation werden gute PC-Kenntnisse für alle gängigen MS-Office Programme erwartet; Englischsprachkenntnisse sind von Vorteil.
  • Abfertigung von Gepäck und Luftfracht
    Dieser Job ist 24/7, also rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche gefragt. Ausgeübt wird er überwiegend von männlichem Personal. Erwartet werden körperliche Belastbarkeit und Fitness sowie die Bereitschaft zur Teamarbeit. Der Führerschein Klasse B ist ebenso eine unentbehrliche Voraussetzung wie die Fähigkeit, alle Fahrzeuge und Gerätschaften auf dem Flugvorfeld bedienen zu können. Die Arbeitstaktung ist eng und straff nach dem Low-Cost-Grundsatz: Zeit ist Geld.

Von der Militärbasis zum Fracht- und Verkehrsflughafen

Weithin unbekannt ist die kleine Ortschaft Hahn im rheinland-pfälzischen Rhein-Hunsrück-Kreis mit ihren rund 200 Einwohnern. Hahn selbst gehört mit weiteren knapp 40 Orten zur Verbandsgemeinde Kirchberg im Hunsrück. Der Ortsname Hahn wird seit jeher in einem Atemzug mit dem früheren US-Militärflughafen Frankfurt-Hahn genannt. Die Entfernung zur hessischen Großstadt Frankfurt beträgt etwa 130 Autokilometer.

Anfang der 1990er-Jahre wechselte die Nutzung des Flughafens von der Militär- zur Zivilluftfahrt. Der Airport ist 560 Hektar groß und verfügt über eine asphaltierte Flugbahn in den Maßen 3.800 x 45 Meter. Ein Vierteljahrhundert später ist Frankfurt-Hahn einer der bundesweit größten Umschlagplätze für Luftfracht. Der Airport ist im Passagierverkehr von Beginn an durch die irische Billigfluggesellschaft Ryanair geprägt. Auf der Schwelle zum neuen Jahrzehnt gehört Frankfurt-Hahn zu den deutschlandweit zehn größten Passagier-Flughäfen. Ende der 1990er-Jahre folgte die Ansiedlung von Ryanair mit dem Geschäftsmodell als Low-Cost-Airline. Zu den effizienten operativen Prozessen, mit denen der Flughafen Hahn von Beginn an gegenüber den Mitbewerbern punktete, gehören schnelles Check-in, kurze Wege und kurze Turnaround-Zeiten sowie eine hohe Pünktlichkeitsrate. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass sich der Flughafen einer großen Beliebtheit erfreut. Und mit diesem Umstand wiederum steht in engem Zusammenhang, dass immer wieder offene Stellen bzw. Jobs am Flughafen Hahn angeboten werden.