Job am Flughafen

Das Original aus Hamburg - Seit 2014

Jobs am Flughafen Friedrichshafen

Flughafen Friedrichshafen – attraktiver Arbeitgeber am Bodensee

Betreiber des Airports ist die Flughafen Friedrichshafen GmbH. Hauptgesellschafter mit jeweils knapp 40 Prozent sind die Stadt Friedrichshafen sowie der Landkreis Bodenseekreis. Mit 75 Prozent ist der Betreiber an der Flughafen Personal und Service GmbH beteiligt. Unternehmenszweck ist die Erbringung von Dienstleistungen wie der Winterdienst oder das Loading am Bodensee-Airport. Zum Fuhrpark der Flughafenfeuer gehören ein Dutzend Fahrzeuge. Die Kapazität des Bodensee-Airport ist für jährlich 1,5 Mio. Passagiere vorgesehen. Das sind ganz überwiegend Urlauber aus dem Vierländereck Deutschland, Liechtenstein, Österreich und Schweiz.

Die Palette der Jobs am Flughafen Friedrichshafen ist vergleichbar mit anderen regionalen Airports wie Münster/Osnabrück, Dortmund Airport oder wie auf der Nordseeinsel Sylt. Auch am Bodensee-Airport werden für die beiden Geschäftsfelder Aviation und Non-Aviation regelmäßig krisenfeste Dauerjobs angeboten. Die Qualifikation steht den Anforderungen an großen Verkehrsflughäfen wie Berlin, München oder Frankfurt in nichts nach; denn Kontrollen und Flugsicherheit haben hier eine ebenso hohe Priorität wie dort.

Beliebte Jobs am Bodensee-Airport

Nachfolgend sollen die beliebtesten Arbeitsplätze am Bodensee-Airport kurz vorgestellt werden:

Luftsicherheitskontrollkraft

Der Tätigkeitsbereich für Jobsuchende umfasst den gesamten Sicherheitsbereich auf dem Airportgelände. Die spezifische Schulung erfolgt für unterschiedliche Einsatzgebiete wie Fluggäste und deren Gepäck, Luftfracht, Dokumente und Luftpost. Andere Jobbereiche sind das Sichern abgestellter Flugzeuge, die Flugzeugeinweisung, Objekt- und Streifenposten oder die Parkplatzbewirtschaftung. Überall wo kontrolliert werden muss ist die Luftsicherheitskontrollkraft (offizielle Bezeichnung: Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände) gefragt.

Luftsicherheitsassistent

Der LuftAss kontrolliert im Rahmen der Sicherheitskontrolle jeden einzelnen Fluggast und dessen Handgepäck. An diesem Nadelöhr in der Abflughalle hin zu den Gates im Sicherheitsbereich wird per Hand sowie mit der Handsonde und dem Körperscanner nach verbotenen Gegenständen wie Waffen, Drogen, Sprengstoff oder nach ätzenden Flüssigkeiten gesucht. Gleichzeitig wird nebenan das Reisegepäck durchleuchtet. Die Ausbildung oder Umschulung zum LuftAss dauert drei Monate.

Bodenverkehrsdienst

Bei diesem Job am Flughafen Friedrichshafen gehören das Vorfeldmanagement, das Passagier Marshalling und Beförderung sowie die Flugzeugabfertigung mit Be- und Entladen, Betanken und Marshalling bis zum Enteisen zum Arbeitsbereich. Erwartet wird eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung nebst handwerklichem Geschick.

Gepäckverladung

Das Jobangebot Gepäckverladung umfasst ein breites Spektrum an wiederkehrenden Tätigkeiten. Die Flugzeugabfertigung muss insgesamt koordiniert werden. Das geschieht größtenteils mithilfe von Spezialfahrzeugen. Gepäck und Luftfracht werden vor dem Start und nach der Landung sortiert sowie sachgerecht zugeordnet. Die Mithilfe beim Winterdienst sowie beim Feuerwehrdienst wird erwartet. Eine der Einstellungsvoraussetzungen ist die Grundausbildung bei der Feuerwehr. Unabdingbar sind Englischkenntnisse, Teamfähigkeit sowie körperliche Belastbarkeit.

Marketing und Kommunikation

Aufgabenschwerpunkt ist die Präsentation des Bodensee-Airport nach außen. Dazu gehören Messeauftritte und Events, die Pflege und Weiterentwicklung der Airport-Website, von Newslettern sowie von allen gängigen Social Media. Gewünscht sind Grundkenntnisse im Aviation Management, gute MS Office Kenntnisse sowie eine ausgeprägte soziale Kompetenz.

Büromanagement Flughafenbetreiber

Die Organisationsstruktur ist in die Bereiche Personalverwaltung, Finanzbuchhaltung, kaufmännisches Facility Management, Allgemeine Verwaltung sowie Marketing und Kommunikation gegliedert. Zeitwirtschaft und Dienstplanung, Lohnabrechnung sowie Mitarbeiterbetreuung gehören ebenso dazu wie Luftaufsicht, Ausweiswesen oder wie das Qualitätsmanagement. Als Bildungsabschluss werden wahlweise Sekundarstufe II mit Abitur oder die Fachhochschulreife erwartet. Flexibilität, Einsatzfreude sowie eine gute Kommunikations- und Teamfähigkeit gehören ebenfalls zum Bewerberprofil.

Arbeitgeber Bodensee-Airport

Alle am Flughafen Friedrichshafen Beschäftigte werden durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen kontinuierlich gefördert. Jeder von ihnen hat die Möglichkeit, sein Know-how sowie seine Berufs- und Lebenserfahrung einzubringen. Möglich wird das durch flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege sowie durch individuelle Handlungsfreiräume.

Neben einer leistungsgerechten Vergütung werden Zusatzleistungen wie vermögenswirksame Leistung, Entgeltumwandlung sowie flexible Arbeitszeitmodelle geboten. Das tägliche Berufspendeln hier in der Urlaubsregion Bodensee ist da eher Spaß statt Stress.

Friedrichshafen und der Airport

Der regionale Cityairport liegt nur wenige Autokilometer von der Innenstadt entfernt. Friedrichshafen ist eine 70 km² große gemütliche Stadt am Nordufer des Bodensees. In der Kernstadt nebst drei Ortsteilen leben gut 60.000 Einwohner. Der heutzutage 150 Hektar große Regionalflughafen trägt seiner Lage wegen die Bezeichnung Bodensee-Airport. Eröffnet wurde er im Jahr 1913 auf dem damaligen Gelände der Zeppelin-Werke. Auf der Schwelle zum neuen Jahrzehnt bieten gut ein Dutzend Fluggesellschaften sowohl saisonale als auch ganzjährige Linien- und Charterflüge an. Zu den Urlaubsdestinationen gehören die Türkei, Griechenland und Ägypten oder auch Städte wie London, Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg.