Job am Flughafen

Das Original aus Hamburg - Seit 2014

Der Verkehrs- und Frachtflughafen Hahn wurde Anfang der 1990er-Jahre vom früheren US-amerikanischen Militär- in den deutschen Zivilbetrieb übernommen. Seit jeher ist „der Hahn“, wie er in Rheinland-Pfalz kurz genannt wird, bekannt als deutschlandweite Hauptbasis für die irische Billigfluglinie Ryanair. Entsprechend vielfältig und zahlreich sind die Hahn Flughafen Jobs. Die offizielle Bezeichnung des Airports lautet Frankfurt-Hahn. Damit wird auf die Besitzsituation aus den Anfängen vor einem Vierteljahrhundert Bezug genommen.

Jobs in Frankfurt-Hahn mit viel Entwicklungspotential

Sowohl im Luftfracht- als auch im Passagierverkehr ist der Job am Flughafen so interessant wie anspruchsvoll. Hier am Airport sind in den vergangenen Jahren mehrere Tausend Arbeitsplätze geschaffen worden. Zu den Arbeitgebern gehören einerseits der Flughafenbetreiber und andererseits die angesiedelten Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Für die Wartung der Flugzeuge von Ryanair und anderen Gesellschaften werden immer wieder Jobs angeboten. Die HAITEC Aircraft Maintenance GmbH als führendes europäisches Unternehmen unterhält eine Niederlassung direkt auf dem Airportgelände. Jährlich werden etwa 2,5 Mio. Passagiere bei Start und Landung kontrolliert, wie es heißt abgefertigt. Wenngleich Ryanair als Sparfluglinie bekannt ist, so kann dennoch nicht an der Sicherheit gespart werden. Viele Starts und Landungen erfordern viel Sicherheit. Das zeigt sich an den Jobs für den Luftsicherheitsassistenten und für die Luftsicherheitskontrollkraft (offiziell: Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände).

Der Hahn im Hunsrück mit viel Zukunft

Durch die neuen Eigentumsverhältnisse sowie als Heimatbasis von HAINAN (siehe unten) expandiert der Airport Hahn auf allen Sektoren. Unterstützt werden die Planungen von dem Verein „Bürger für den Zivilflughafen Hahn e.V.“. Das Engagement zur Schaffung von Jobs und Arbeitsplätzen ist groß und vielseitig. Hahn Airport ist ein bedeutender Umschlagsort für Luftfracht. Zu den hierfür gefragten Jobs gehören die des Ramp Agents für die Abfertigung von jährlich rund 150.000 Tonnen Luftfracht. Die muss von und zu den Flugzeugen transportiert, logistisch bearbeitet und am Airport vorübergehend gelagert werden. Dafür werden Jobs in Lagertechnik und Logistik angeboten. Arbeitgeber sind die am Airport mittlerweile mehr als sechs Dutzend ansässigen Firmen aus dem In- und Ausland.

Immobilienverwaltung und Facility Management am Hahn Airport

Bestehende Immobilien müssen verwaltet sowie gemanagt werden, und neue werden auf dem weitgeläufigen Gelände sowohl zum Bauen als auch zum Mieten angeboten. Jobs in der Immobilien- und der Versicherungsbranche sind hier am Airport ebenso gefragt wie diejenigen in Technik und Elektronik. Mechatroniker warten, pflegen und reparieren alle Flughafenfahrzeuge sowie Nutzgeräte, bis hin zu Fahrgastleitern sowie den Spezialfahrzeugen der Flughafenfeuerwehr.

Start in den Urlaub ab Hahn Airport

Das Jobben am Airport Hahn bringt auch deswegen viel Abwechslung und Unterhaltung, weil die ganz überwiegende Zahl an Passagieren mit guter Laune in den Urlaub startet. Das macht sich in den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Fast Food besonders bemerkbar. Dortige Jobs sind so gefragt wie begehrt. Aviation und Non-Aviation sind am Hahn Airport vergleichbar strukturiert und organisiert wie an anderen deutschen Verkehrsflughäfen auch. Urlaubsziele wie Palma de Mallorca, Ibiza oder wie Faro machen ebenso viel Lust auf Reisen wie die Städteziele Lissabon, Pisa, Montpellier oder der Pilgerort Santiago Compostela im spanischen Galizien.

Entwicklungspotential für Airport und Airportjobs

Ein stetiges Wachsen des Flughafens Hahn ist unvermeidbar; im Gleichschritt damit stehen auch die beruflichen Entwicklungschancen für dauerhafte Jobs am Airport. Ohne Sicherheit ist kein Flugverkehr möglich, und ohne Flugzeuge keine Luftfracht. Allein in diesen beiden Segmenten gibt es schon jetzt, aber auch zukünftig eine regelrechte Jobgarantie am Hahn Airport. Der berufliche Aufstieg ist nicht nur sicher, sondern umgekehrt gar nicht zu verhindern.

Wissenswertes rund um den Flughafen Frankfurt-Hahn

Betrieben wird der Airport von der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH. Aktuelle Gesellschafter sind das Land Hessen mit 17,5 Prozent sowie die HNA Group aus der Volksrepublik China. Der Mischkonzern hat im Jahr 2017 den Anteil des Landes Rheinland-Pfalz in Höhe von 82,5 Prozent übernommen, sprich der Landesregierung abgekauft. Seitdem ist der Flughafen Hahn die deutsche Heimatbasis der größten privaten chinesischen Fluggesellschaft Hainan Airlines, abgekürzt HAINAN. Sie wurde etwa zur selben Zeit gegründet, als der Airport Hahn seinen zivilen Flugbetrieb aufnahm. Verkehrsmäßig ist das Flughafengelände über die beiden Bundesstraßen B 50 und B 327 erreichbar. Im Fernverkehr wird der Airport von knapp ein Dutzend Fernbuslinien angefahren.