Job am Flughafen

Das Original aus Hamburg - Seit 2014

Der Flughafen Köln/Bonn ist auch unter den alternativen Bezeichnungen Köln-Wahn, Köln Bonn Airport oder mit dem Zusatz Konrad Adenauer bekannt. Eröffnet wurde der heutige internationale Verkehrsflughafen im Jahr 1938. Das tausend Hektar große Gelände liegt jeweils rund 15 Kilometer vom Zentrum der Städte Bonn und Köln entfernt. Auf dem großen Areal finden Mitarbeiter zahlreicher Branchen einen Job am Flughafen Köln/ Bonn. Heutzutage verfügt der Flughafen über drei Start- und Landebahnen; eine Betonbahn in den Maßen 2.459 x 45 Meter, und zwei asphaltierte Bahnen 1.863 x 45 sowie 3.815 x 60 Meter. Damit ist gewährleistet, dass jeder zivile sowie auch militärische Flugzeugtyp starten und landen kann. Bekannt ist der Flughafen Köln/Bonn als internationales Flugdrehkreuz für die weltweiten Logistiker UPS Airlines, FedEx und DHL. Betreiber ist die Flughafen Köln/Bonn GmbH. Deren Haupteigentümer sind zu jeweils einem knappen Drittel die Stadt Köln, das Land Nordrhein-Westfalen sowie die Bundesrepublik Deutschland. Die ist auch Eigentümer des Flughafengeländes. Darauf beheimatet ist die Flugbereitschaft des Bundesverteidigungsministeriums mit den Transportflugzeugen.

Vielfältige Jobangebote bei zahlreichen Flughafenunternehmen

Der Flughafen Köln/Bonn ist ein internationaler Airport für Geschäftsreisende und Urlaubsflieger sowie der bundesweit drittgrößte Frachtflughafen. Wer einen Job am Flughafen Köln/Bonn sucht, dem wird eine ebenso spannende wie abwechslungsreiche Herausforderung in einem dynamischen Umfeld geboten. In vielen Bereichen werden dauerhaft Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in vielfältigen Dienstleistungsbereichen des Flughafens gesucht. Die sind in die Kategorien Aviation, Flughafensicherheit & Werksfeuerwehr, General Cargo & Flugzeugabfertigung, Ground Services, Kaufmännische Bereiche & IT sowie in Technik & Bau aufgeteilt.

 

Direkter Kontakt zum Fluggast – Luftsicherheitsassistent

Luftsicherheitsassistent, abgekürzt LuftAss, ist ein beliebter Flughafen Job in Köln/Bonn. Ohne sein OK kann kein Passagier das Flugzeug besteigen. Die Aufgabe des LuftAss ist das Kontrollieren des Fluggastes, bevor er das Gate für seinen Abflug betritt. Auf der Grundlage von § 5 LuftSiG, des Luftsicherheitsgesetzes werden Hand- und Reisegepäck kontrolliert, Fracht- und Postsendungen sowie der Fluggast selbst. Für diese verantwortungsvolle Arbeit muss der LuftAss besonders qualifiziert sein. Zu den Voraussetzungen gehören tadelloser Leumund, „sauberes“ Führungszeugnis nebst Schufa, Ehrlichkeit, Diskretion sowie das Bestehen der Zuverlässigkeitsprüfung. Sind all diese Voraussetzungen erfüllt, wird dem LuftAss formell die Befähigung für diese Tätigkeit von der Luftsicherheitsbehörde beliehen.

Luftsicherheitskontrollkraft – Mix aus Herausforderung und Verantwortung

Das Aufgabenspektrum der Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände (ehemals Luftsicherheitskontrollkraft) ist in § 8 LuftSiG im Einzelnen festgelegt. Bei Vorliegen der allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen dauert die spezielle Ausbildung zur mehrere Monate. Sie setzt sich aus aufeinander aufbauenden, modularen Lehrgängen zusammen. In über 300 Lehreinheiten wird der Flughafenmitarbeiter mit seinem Arbeits- und Aufgabengebiet vertraut gemacht. Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält er per Zeugnis die offizielle Befähigung für diesen Arbeitsbereich verliehen.

Ausbildung im kaufmännischen und im technischen Bereich

Die Flughafen Köln/Bonn GmbH bietet in zwei Dutzend Ausbildungsberufen sowie Studiengängen ein breites Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten an. Sie gliedern sich in die zwei Schwerpunkte Technik sowie kaufmännischer Bereich. Zu den von beiden Seiten, also von Arbeitgeber und Arbeitnehmer vielgefragten Flughafen Jobs in Köln/Bonn gehören der Anlagenmechaniker mit der Fachrichtung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, der Informationselektroniker Fachrichtung Geräte- und Systemtechnik sowie der Kfz-Mechatroniker mit der Fachrichtung Pkw-Technik. Luftverkehrskaufmann respektive Luftverkehrskauffrau, Büromanagement, Marketingkommunikation, Informatik oder Fachkraft für Schutz sowie Sicherheit Fachrichtung Objekt- und Anlagenschutz sind einige der typischen Arbeitsbereiche eines internationalen Verkehrsflughafens.

Mehrwöchiges Schülerpraktikum ein Jahr vorher beantragen

Schülerinnen und Schüler haben die Gelegenheit, in einem mehrwöchigen Praktikum jeweils eine Woche lang in eine der zahlreichen Abteilungen „hinein zu schnuppern“. Zu den gefragten Praktika gehören die Flugzeugabfertigung, der Terminalservice nebst Information, Schlosserei, Elektro- oder Funkwerkstatt, das flughafenspezifische Behördenmanagement oder die Informationstechnik für den Köln Bonn Airport. Während der NRW-Schulferienzeiten sind keine Schulpraktika möglich. Aufgrund der dauerhaft hohen Nachfrage sollte sich ein Praktikant mindestens ein Jahr im Voraus bewerben.

Duale Studiengänge zum Bachelor

In Kooperation mit den Hochschulen in Bonn und Köln bietet die Flughafen Köln/Bonn GmbH ein vielseitiges duales Studium an. Studienziel ist in allen Fällen der Bachelorabschluss. Der Flughafenmitarbeiter hat so die Chance, parallel zu arbeiten und zu studieren. Gängige, beiderseits gefragte Abschlüsse sind der Bachelor of Arts Fachrichtung Accounting & Controlling und Fachrichtung Luftverkehrsmanagement, der Bachelor of Science Fachrichtung Wirtschaftsinformatik sowie der Bachelor of Engineering in den Fachrichtungen Energie- und Gebäudetechnik, Bauwesen und Projektmanagement oder Facility Management.

Arbeitsmöglichkeiten und Jobs am Flughafen Köln/Bonn - facettenreich und zukunftsorientiert

In den gut 100 Betrieben, Firmen, Unternehmen und Behörden sind rund 13.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt; davon etwa 10 Prozent bei der Flughafen GmbH selbst. Diese Zahlen machen deutlich, dass durchaus gute bis sehr gute Chancen auf einen Job hat. Dasselbe gilt für den Start ins Berufsleben mit einer adäquaten Ausbildung oder mit einem dualen Studium. Es lohnt sich also, die Angebote für Jobs am Flughafen Köln/Bonn regelmäßig „zu durchforsten“. Auch eine Initiativbewerbung kann durchaus erfolgversprechend sein.

Bewerben Sie sich für einen Job am Flughafen Köln/Bonn!