Job am Flughafen

Das Original aus Hamburg - Seit 2014

Der Flughafen Hannover wird sowohl bei den Fluggästen als auch innerhalb der Fluglinien und Mitarbeiter kurz und griffig Hannover Airport genannt. Er ist der größte und bedeutendste Verkehrsflughafen in Niedersachsen. Bundesweit rangiert der Hannover Airport unter den zehn größten internationalen Verkehrsflughäfen. Entsprechend zahlreich sind auch die Flughafen Jobs am Hannover Airport. Der Airport auf dem heute über 900 Hektar großen Gelände liegt rund 10 Kilometer nördlich der Landeshauptstadt Hannover. Die Eröffnung datiert zurück in den Beginn der 1950er-Jahre. Damals bestand die dringende Notwendigkeit, für die seit dem Jahre 1947 stattfindende Hannover Messe als eine der weltweit größten Industriemessen eine direkte Fluganbindung zu schaffen. Vorgänger des Verkehrsflughafens war der Flughafen Hannover-Langenhagen als Militärflughafen aus den 1900er-Jahren für Luftschiffe und für Militärflugzeuge. Bis Ende des zweiten Weltkrieges wechselten sich zivile und militärische Nutzung des Flugplatzgeländes aus.

Heutzutage verfügt der Flughafen Hannover über zwei jeweils 45 Meter breite betonierte Start- und Landebahnen. Eine ist 3.200, die andere 2.340 Meter lang. Aus früheren Jahrzehnten steht noch eine dritte, asphaltierte und deutlich kleinere Start-/Landebahn in den Maßen 780 x 23 Meter zur Verfügung. Genutzt wird sie von kleinen Flugzeugen mit einem Gesamtgewicht von bis zu knapp sechs Tonnen. Als Seltenheit mit Alleinstellungsmerkmal gilt die Zulassung für Ultraleichtflugzeuge mit bis zu zwei Personen. Flughafenbetreiber ist die Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH. Gesellschafter und insofern Eigentümer sind zu jeweils 35 Prozent das Land Niedersachsen über seine Hannoversche Beteiligungsgesellschaft und die Stadt Hannover, sowie zu 30 Prozent die Fraport AG, Frankfurt Airport Services Worldwide AG mit Sitz in Frankfurt am Main. Die TUIfly GmbH als deutsche Billigflug- und Tochtergesellschaft des Touristikkonzerns TUI hat ihre Heimatbasis hier auf dem Hannover Airport.

Mehrere Tausend Jobs und Arbeitsplätze am Hannover Airport

Rund um das Flughafengeschehen waren Mitte der 2010er-Jahre etwa 5.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den unterschiedlichen Bereichen beschäftigt. Das Spektrum reicht von der vertraglichen Vollzeitanstellung über Teilzeit-, Zeit- und Leiharbeit, bis hin zu Ausbildungs- und zu Praktikumsplätzen. Etwa ein Sechstel der Beschäftigten hat seinen Job direkt beim Flughafenbetreiber. Damit gehört der Hannover Airport zu den attraktivsten Arbeitgebern in der Stadt sowie im Land Niedersachsen. Die Luftfahrt als solche, ganz besonders aber der Hannover Airport bietet vielfältige Möglichkeiten zum Arbeiten, zum Fort- und zum Weiterbilden. Das Dienstleistungsspektrum in den Bereichen Geschäftsreisende, Urlauber, Touristen nebst der Luftfracht ist, bildlich gesprochen, bunt und groß. Mit dem Luftsicherheitsassistenten oder der Luftsicherheitskontrollkraft sind zwei Jobs mit persönlichem Kontakt zu den Flugreisenden bzw. zum Flughafenpersonal genannt.

Luftsicherheitskontrollkraft – Verantwortung für die Sicherheit auf dem Flughafengelände

Aufgaben, Zuständigkeit und Verantwortung der „Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände“ (so die korrekte Bezeichnung) ergeben sich aus dem § 8 Luftsicherheitsgesetz, abgekürzt LuftSiG. Ergänzend zu den allgemein geltenden Einstellungsvoraussetzungen für die Arbeit am Hannover Airport ist eine mehrmonatige spezielle Ausbildung notwendig. Sie ist modulhaft aufgebaut, und die über 300 Unterrichtseinheiten in Theorie und Praxis sind zu mehreren Aufbaulehrgängen zusammengefasst. Am Ende steht die Fachprüfung, gefolgt von der urkundlichen Befähigung zur Arbeit in der Luftsicherheitskontrolle am Hannover Airport.

Luftsicherheitsassistent – Arbeit direkt am Fluggast

Im Vordergrund dieses Jobs am Flughafen steht die Personenkontrolle der Passagiere. Sie gliedert sich in die Körper- sowie in die Hand- und Reisegepäckkontrolle. Jeder Fluggast wird von dem LuftAss (Luftsicherheitsassistenten) kontrolliert, bevor er das Gate beziehungsweise den Abflugbereich betritt. Grundlage für diese verantwortungsvolle Tätigkeit ist § 5 LuftSiG. Nach der gründlichen, ebenfalls mehrmonatigen Ausbildung folgt die Zulässigkeitsprüfung. Sofern sie erfolgreich verläuft, wird der Prüfling offiziell per Befähigungsurkunde zum Luftsicherheitsassistenten ernannt. Als persönliche Eignung werden „weißes“ Führungszeugnis, erstklassiger Schufa-Score, Höflichkeit, Diskretion sowie soziale Kompetenz und geschulte Kommunikation im Umgang mit den Fluggästen erwartet.

Attraktive Jobmöglichkeiten in offener Arbeitsatmosphäre

Der Hannover Airport bietet eine große Vielfalt an unterschiedlichen Berufsfeldern. Das Spektrum reicht von Aviation mit Flug- und Bodenbetrieb über den Hochbauingenieur bis hin zur Flughafenfeuerwehr. Die Unternehmenskultur ist geprägt von einer vertrauensvollen Kommunikation sowie einer insgesamt offenen Arbeitsatmosphäre zwischen allen Bereichen und Hierarchiestufen. Gleitzeit, Schicht- und Wechselschichtdienst werden bedarfsweise genutzt respektive angeboten. Das interne Seminarprogramm „HAJ ACADEMY“ bietet allen Flughafenmitarbeitern wunsch- und bedarfsgerechte Fortbildungsmöglichkeiten, und zwar kostenlos sowie meistens während der tariflichen Arbeitszeit. Zu den familienfreundlichen Jobmaßnahmen gehören flexible Arbeitszeiten mit Telearbeit und Teilzeit, mit der „Zwischenlandung“ als einer betrieblichen Auszeit, ein Lebensarbeitszeitkonto oder das Betriebsrestaurant, in dem auch die Familienangehörigen der Beschäftigten zu günstigen Konditionen beköstigt werden.

Schülerpraktikum in mehreren Ausbildungsberufen

Das zweiwöchige Schülerpraktikum gilt als Einstieg in eine qualifizierte Berufsausbildung am Flughafen Hannover. Angeboten wird es in den Ausbildungsberufen Elektronik für Betriebstechnik, Industriemechanik, Dialogmarketing, Büromanagement sowie Flughafenfeuerwehr. Den Interessenten wird empfohlen, sich ein halbes Jahr vorher um einen Praktikumsplatz zu bewerben.

Praktikum für Studierende mit dem Ziel Bachelor und Master

Der Hannover Airport bietet diesem Personenkreis die Chance, während des Studiums ein Praktikum zu absolvieren und die Abschlussarbeit zum Bachelor oder Master „am Hannover Airport zu schreiben“. So können sich zukünftige Absolventen schon während des Studiums mit einem Flughafen Job am Hannover Airport vertraut machen.

Starten Sie noch heute in einen neue berufliche Zukunft und bewerben Sie sich für einen Job am Flughafen Hannover!