Job am Flughafen

Das Original aus Hamburg - Seit 2014

Ein Job am internationalen Verkehrsflughafen Hannover-Langenhagen ist ebenso interessant wie anspruchsvoll. Hannover Airport ist in Niedersachsen der größte Flughafen und in der Landeshauptstadt einer der namhaften Arbeitgeber. Am Flughafen Hannover sind viele Jobs krisensicher, sei es in Teil- oder in Vollzeit. Der Flughafen wurde Anfang der 1950er-Jahre eröffnet. Das Gelände des Airports ist gut 900 Hektar groß. Betreiber ist die Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH mit den drei Eigentümern Land Niedersachsen und Landeshauptstadt Hannover zu jeweils 35 sowie mit der Fraport AG zu 30 Prozent. Die Kapazität des Airports ist auf die Abfertigung von jährlich bis zu 8 Mio. Passagieren ausgerichtet. Deren Zahl steigt von Jahr zu Jahr. Damit verbunden ist auch ein kontinuierlicher Anstieg an Personal und Mitarbeitern in allen Flughafenbereichen. Das gilt sowohl für den Betreiber selbst als auch für seine Tochtergesellschaften sowie für alle Firmen in der Airportcity. Die Jobs hier am Flughafen sind aufgeteilt in die Bereiche Aviation und Non-Aviation.

Flughafensicherheit und andere Jobs

Die Tätigkeiten rund um die Flughafensicherheit sind weitgehend übergreifend. Sie betreffen sowohl das fliegende als auch das Bodenpersonal, bis hin zu den Besuchern oder zu den Mitarbeitern externer Firmen am Flughafen. Für die Sicherheit am Hannover Airport sind im Auftrag der Bundespolizei die Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände (umgangssprachlich: Luftsicherheitskontrollkraft) sowie der Luftsicherheitsassistent verantwortlich. Doch auch in vielen anderen Bereichen des Flughafens werden dauerhaft zuverlässige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht. Beispiele dafür sind die Gepäckabfertigung am Flugzeug, Logistik und Lagerverwaltung oder der Job einer Bodenstewardess. Da der Hannover Airport 24h täglich und an 365 Tagen im Jahr in Betrieb ist, wird bei den meisten Flughafenjobs die Bereitschaft zur Schichtarbeit in Wechselschicht erwartet.

Luftsicherheitsassistent – Arbeit direkt am Fluggast

Seine Aufgabe nach dem Luftsicherheitsgesetz LuftSiG ist ganz allgemein die Gefahrenabwehr. Dazu werden vom LuftAss alle Passagiere und deren Handgepäck kontrolliert. Das geschieht sowohl manuell per Hand als auch mit Handsonde sowie mit moderner Röntgentechnik am Gepäckband. Hier am Hannover Airport kann und darf kein Passagier das Flugzeug betreten, der nicht von ein oder zwei LuftAss, wie es genannt wird, durchsucht worden ist.

Zu den persönlichen Voraussetzungen des LuftAss gehören

  •  Mindestalter von 21 Jahren
  • Psychische und physische Eignung mit Gesundheit, Belastbarkeit und Fitness
  • gesundes Farbsehvermögen
  • sehr gutes Lesen und Analysieren von Röntgenbildern
  • Führungszeugnis ohne Eintragung
  • Schufa-Selbstauskunft
  • Teamfähigkeit sowie soziale Kompetenz

Die dreimonatige Ausbildung zum LuftAss endet mit einer theoretisch-praktischen Prüfung. Verläuft sie erfolgreich, ist der Job als LuftAss am Hannover Airport so gut wie sicher.

Luftsicherheitskontrollkraft – Personen-, Gepäck- und Warenkontrolle

Dieser Job erstreckt sich auf das gesamte Flughafengelände und erfasst alle dort anwesenden Personen. Zu denen gehören Fluggäste, Besucher, Flugpersonal sowie die Beschäftigten bei den am Airport vertretenen Firmen. Klassische Bewachungstätigkeiten sind der Personen- sowie der Objektschutz mit Streifen- und mit Postenschutz. Ein facettenreiches Arbeitsgebiet ist die Dokumenten-, Frachtpapier- und Frachtgutkontrolle. Die verschiedenen Kontrolltechniken werden aus dem FF beherrscht. Erwartet wird ein schnelles Reagieren und Entscheiden bei sicherheitsrelevanten Zwischenfällen.

Zur persönlichen Eignung gehören

  • Bereitschaft zur Arbeit in Wechselschicht sowie an Sonn- und Feiertagen
  • Beherrschen der deutschen Sprache und Wort und Schrift
  • von Vorteil sind Kenntnisse in mindestens einer gängigen Fremdsprache
  • ein einwandfreier Leumund
  • die ausgeprägte Bereitschaft zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen gemäß dem LuftSiG

Die Vielseitigkeit der Einsatzmöglichkeiten macht diesen Job ebenso abwechslungsreich wie anspruchsvoll. Einerseits ist Querdenken gefragt, andererseits muss sich die weibliche oder männliche Luftsicherheitskontrollkraft schnell in einen konkreten Sachverhalt hineinversetzen können. Aufgrund des zunehmenden Sicherheitsbedürfnisses an allen Flughäfen ist dieser Job hier am Hannover Airport dauerhaft sicher und gefragt.

Gepäckabfertigung – verantwortungsvoller Job auf dem Rollfeld

Bei dieser körperlich anspruchsvollen Arbeit unmittelbar auf dem Flugfeld handelt es sich um das termingerechte Be- und Entladen der Flugzeuge sowohl mit Reisegepäck als auch mit Luftfracht. Unabdingbar notwendig ist der Führerschein Klasse B, und von Vorteil ist die Zuverlässigkeitsüberprüfung nach § 7 LuftSiG. Erwartet werden Schichtdienst- sowie Überstundenbereitschaft.

Leistungen des Arbeitgebers sind

  • Bezahlung nach Tarif + Zuschläge + steuerfreie Zulagen
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • unbefristeter Arbeitsvertrag nach persönlicher Eignung nebst Einarbeitung
  • Vergünstigung beim Einkaufen am Flughafen
  • Zurverfügungstellung von Dienstkleidung
  • Vergünstigungen in der Kantine sowie im Mitarbeiterparkhaus

 

 

Bodensteward/essen – attraktiver Flughafenjob auch für Quereinsteiger

Einer der Arbeitgeber ist die AHS Hannover Aviation Handling Services GmbH innerhalb der AHS Group.

Dieser Job beinhaltet die gesamte Betreuung vom Check-In bis hin zum Boarding nach Vorgabe der betreffenden Airline mit

  • Begrüßung und Betreuung der Passagier
  • Entgegennahme und Kontrolle von Reisedokumenten nebst Gepäck
  • Betreuung unbegleiteter Kinder und hilfebedürftiger Fluggäste
  • Überprüfung der Bordkarte beim Boarding sowie Durchführung von Ausrufen und Durchsagen

Darüber hinaus umfasst der Aufgabenbereich weiterführende Tätigkeiten bei Verspätungen oder Ausfällen nach Vorgabe der jeweiligen Airline.

Die Kommunikation erfolgt in deutscher sowie in englischer Sprache. Gepflegte Gesamterscheinung, freundliches Auftreten sowie höfliche Umgangsformen werden ebenso erwartet wie selbstständiges Arbeiten im Team.