Job am Flughafen

Das Original aus Hamburg - Seit 2014

Ungeachtet seiner eher regionalen Bedeutung ist die organisatorische sowie personelle Struktur des Bodensee-Airports mit der von internationalen Großflughäfen vergleichbar. Gefordert wird dieselbe Qualität, jedoch deutlich weniger Quantität. Oder anders gesagt: Die Flugsicherheit ist hier am Bodensee-Airport ebenso wichtig wie am Frankfurt Airport; die Zahl an Passagieren, an Luftfracht sowie an Starts und Landungen ist jedoch ungleich niedriger. Daher sind am Flughafen Friedrichshafen Stellenangebote zwar nicht so häufig, aber dennoch ebenso interessant, wie an größeren Flughäfen.

Attraktive Jobs in den verschiedenen Unternehmensbereichen

Arbeiten am Flughafen Friedrichshafen ist auch deswegen mit einem positiven Flow verbunden, weil der Bodensee-Airport besonders unter Urlaubern und Touristen überaus beliebt ist. Arbeiten am Flughafen ist ohnehin ganz allgemein ein interessanter Job, und so auch hier am Bodensee-Airport in direkter Nähe zum Messegelände von Friedrichshafen.

Personal- und Flughafenkontrolle

Zu buchstäblich jeder Tages- und Nachtzeit ist die Anwesenheit der weiblichen oder männlichen Luftsicherheitskontrollkraft (offiziell: Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände) erforderlich. Deren Aufgabe ist die Kontrolle des gesamten Flughafenareals mit allen aufstehenden Gebäuden und Hallen sowie die des Flug- und des Bodenpersonals. Kontrolliert werden müssen im Bedarfsfall alle Personen, die sich auf dem Gelände des Bodensee-Airports aufhalten. Die Ausbildung zur Luftsicherheitskontrollkraft dauert ein Vierteljahr und ist, wie man sagt mit Theorie und Praxis vollgepackt. Letztendlich wird von der Luftsicherheitskontrollkraft erwartet, dass sie in einem sicherheitsrelevanten Ernstfall von einer auf die andere Minute im doppelten Sinne sichere Entscheidungen trifft.

Passagier- und Fluggepäckkontrolle

Für diesen Arbeitsbereich am Bodensee-Airport ist der Luftsicherheitsassistent unentbehrlich. Auch dieser Job ist sowohl für weibliche als auch für männliche Mitarbeiter geeignet. Kontrolliert wird der Fluggast mitsamt seinem Handgepäck in der Sicherheitsschleuse als dem Durchgang vom öffentlich zugänglichen zum Sicherheitsbereich. Hier muss äußerst genau gearbeitet werden, weil normalerweise keine weitere Kontrolle mehr erfolgt. Kontrolliert wird per Hand mit dem Abtasten des Körpers, mit der Handsonde als Metalldetektor sowie mit einem Röntgengerät. Ziel ist es sicherzustellen, dass keine verbotenen Gegenstände oder Substanzen in den Sicherheitsbereich und somit in das Flugzeug mitgenommen werden.

Aviation Marketing und Traffic Development

An dieser Schnittstelle geht es darum, die Aktivitäten des Flughafens Friedrichshafen mit Vertragspartnern wir Airlines und Logistikern zu erweitern. Verträge über Warenlieferungen sowie Dienstleistungen werden ausgehandelt und neue Reiseveranstalter oder Airlines akquiriert. Langfristiges Ziel ist die Steigerung des Flug- und Passagieraufkommens am Bodensee-Airport. Hier können anhand der Infrastruktur jährlich bis zu 1,5 Mio. Passagiere abgefertigt werden. Marketing Development in diesem Sinne ist auch die Vermarktung von Werbeflächen am und für den Flughafen Friedrichshafen, bis hin zur Präsenz auf Messen sowie mit der Netzwerkpflege.

Info- und Passagierservice

Dieser Job am Passagier sowie im Informationsdienst backstage erfordert ein hohes Maß an Kommunikation, an Empathie sowie das Beherrschen der hochdeutschen Sprache in Wort und Schrift. Eine Mehrsprachigkeit ist von Vorteil bis ausdrücklich gewünscht. Die Fluggäste werden persönlich, telefonisch, schriftlich sowie im Chat beraten. Fahrten mit dem Airport Shuttle auf dem Flugvorfeld gehören ebenso dazu wie hin zu den Pkw- und Busstellplätzen als individueller Parkservice. Der Passagier steht im Vordergrund nach dem Motto: König ist der Kunde!

Facility Management

Die Verwaltung der Liegenschaft Bodensee-Airport mit Flughafenareal nebst allen aufstehenden Bauwerken ist vielfältig und verantwortungsreich. Stellenangebote am Flughafen Friedrichshafen können im Bereich Facility Management die drei Bereiche kaufmännisch, technisch sowie infrastrukturell umfassen. Dazu gehören der Energieeinkauf, das Umweltmanagement, die Leistungskontrolle externer Dienstleister sowie eine Budgetmitarbeit bis hin zum Reporting. Bauprojekte mit Neubau nebst Instandhaltung werden initiiert und umgesetzt; und die neun Lebenszyklen eines Gebäudes nach Vorgabe der GEFMA, der German Faciliy Management Association müssen aus dem FF beherrscht werden.

Flughafenfeuerwehr

Sie ist eine flughafeneigene Werksfeuerwehr für den spezifischen Brandschutz am gesamten Bodensee-Airport. Die ständige Bereitschaft erfordert vom Jobsuchenden die Bereitschaft zur Wechselschichtarbeit sowie zum Arbeiten am Wochenende, an Sonn- und an Feiertagen.

Die Aufgaben gliedern sich grob in

  • Flugzeugbrandschutz
  • Gebäudebrandschutz
  • Rettungsdienst
  • Technische Hilfe

Die Wartung von Flugfeldlöschfahrzeugen ist das A & 0, weil diese Fahrzeuge jederzeit volleinsatzfähig sein müssen. Für die Feuerwehr am Bodensee-Airport werden auch deswegen dauerhaft Mitarbeiterinnen sowie Mitarbeiter gesucht, weil der Job mit permanenten Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen verbunden ist. Die finden teilweise extern, also an größeren Flughäfen statt. Im Worst Case muss hier am Flughafen Friedrichshafen ebenso schnell und professionell reagiert werden können wie an den internationalen Großflughäfen in Berlin, München oder Düsseldorf.

Bodensee-Airport – Ausgangspunkt für den Urlaub in der Sonne

Der regionale Verkehrsflughafen Friedrichshafen wird seiner Lage wegen sowohl unter den Beschäftigten als auch bei den Fluggästen gerne Bodensee-Airport genannt. Der Cityairport liegt nur wenige Kilometer vom Friedrichshafener Stadtzentrum entfernt. Auf dem 150 Hektar großen Gelände befindet sich eine asphaltierte Flugbahn in den Maßen 2.356 x 45 Meter. Zu den Flugzielen gehören Urlaubsdestinationen wie Mallorca, Fuerteventura, Antalya und Gran Canaria. Heutiger Betreiber ist die Flughafen Friedrichshafen GmbH mit den beiden Hauptgesellschaftern Bodenseekreis sowie Stadt Friedrichshafen. Diese sowie externe Sicherheitsfirmen und Fluggesellschaften schreiben die meisten Stellenangebote am Flughafen Friedrichshafen aus.