Job am Flughafen

Das Original aus Hamburg - Seit 2014

Jeder Job am Flughafen Düsseldorf, dem internationalen Verkehrsflughafen Düsseldorf Airport ist eine spannende, aber auch anspruchsvolle Tätigkeit. Die Flughafen Düsseldorf Jobs werden ganz allgemein in die beiden Bereiche Aviation und Non Aviation aufgeteilt. Zu jedem von ihnen gehören eine Vielzahl und Vielfalt an verschiedenartigen Jobs für Frauen und Männer, für Jung und Alt vom Azubi bis zum routinierten Senior.
Das rund 620 Hektar große Flughafengelände liegt nur wenige Kilometer von der Innenstadt entfernt. Zu den direkt an das Areal angrenzenden Nachbarstädten gehören Mülheim an der Ruhr, Duisburg und Ratingen.

Flughafen Düsseldorf – früher und heute

Im vergangenen Jahrhundert wurde der heutige Airport aufgrund seiner Lage in dem betreffenden Stadtteil auch Flughafen Düsseldorf-Lohausen genannt. Die heutige Flughafenkapazität von jährlich bis zu 24 Mio. Fluggästen wird seit mehreren Jahren deutlich überschritten. Auch im Frachtverkehr gehört Düsseldorf zu den bundesweit führenden Airports. Mehr als sechs Dutzend Fluggesellschaften nutzen den Standort Düsseldorf für Flugziele in aller Welt. Für Fluggäste und Besucher ist der Airport sowohl mit Bahn, U-Bahn und S-Bahn als auch auf der Straße bestens erreichbar. Davon profitieren ebenfalls die Beschäftigten am Düsseldorf Airport. In der Airport City, wie das Flughafenareal genannt wird, sind zum Jahrzehntwechsel hin deutlich mehr als 20.000 Personen beschäftigt. Zu den Arbeitgebern gehören der Flughafenbetreiber nebst den Tochter- und Beteiligungsgesellschaften sowie ein vielfältiger Mix an Firmen aus allen Branchen; von der Logistik über Hotel und Gastronomie bis hin zu Fluggesellschaften, Autovermietungen, Kreditinstitute und Reisebüros. Die Messe Düsseldorf liegt nur wenige Autokilometer entfernt.

Betrieben wird der Düsseldorf Airport von der Flughafen Düsseldorf GmbH. Eigentümer sind zu je ein halb die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt sowie die Airport Partners GmbH. Deren Eigentumsverhältnisse sind wiederum auf drei Gesellschaften aufgeteilt. Eine von ihnen ist die Air Rianta Plc. Sie wird indirekt von der Dublin Airport Authority als einer hundertprozentigen Gesellschaft der Irischen Regierung gesteuert. Zu den wichtigsten Jobs am Flughafen Düsseldorf gehören diejenigen rund um die Sicherheit am Boden und in der Luft. Dafür geradezu prädestinierte Ausbildungsberufe sind diejenigen

  • der Luftsicherheitskontrollkraft
  • des Luftsicherheitsassistenten

Weitere attraktive bis lukrative Jobs werden in allen Bereichen des Airports angeboten. Sie sind aufgeteilt in Technik, kaufmännische sowie Immobilienverwaltung und Zulieferindustrie, bis hin zu einem abwechslungsreichen Job in einer der Airport Shoppingmalls.

Luftsicherheitsassistent – Personen- und Gepäckkontrolle am Abfluggate

Zu den Arbeitgebern gehören Fluggesellschaften, der Flughafenbetreiber sowie die mit der Luftsicherheit beauftragten Dienstleistungsunternehmen. Der LuftAss (Luftsicherheitsassistent) ist für die Personen- sowie Handgepäckkontrolle am Düsseldorf Airport zuständig und auch verantwortlich. Wer diese Kontrolle durchlaufen hat, der wird bis zum Betreten des Flugzeuges nicht mehr kontrolliert. Das verdeutlicht die Wichtigkeit sowie das hohe Maß an Verantwortung dieser Tätigkeit. Kontrolliert wird der Passagier, wie es genannt wird, am Körper per Abtasten sowie mit der Handsonde. Gleichzeitig werden Reisegepäck und Oberbekleidung mit modernen Röntgengeräten durchleuchtet. Die Ausbildung respektive Umschulung zum LuftAss dauert in Theorie und Praxis insgesamt drei Monate. Am Ende steht eine Eignungsprüfung. Verläuft sie erfolgreich, wird die Befähigung als LuftAss mit einer amtlichen Urkunde bestätigt. Zu den Einstellungsvoraussetzungen gehören

  • Mindestalter 21 Jahre
  • Abgeschlossene Berufsausbildung
  • Überdurchschnittlich gutes Farbsehvermögen
  • Sicherheit in der deutschen Sprache
  • Führungszeugnis sowie Schufa ohne jede Beanstandung
  • Bereitschaft zum Wechselschichtdienst
  • Teamgeist, soziale Kompetenz
  • Gepflegtes und insgesamt freundliches Erscheinungsbild

Luftsicherheitskontrollkraft – zuständig für die gesamte Flughafenkontrolle

Deutlich weitergehender sind Zuständigkeit und Verantwortung der Luftsicherheitskontrollkraft (Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände). Sie wird auch, aber keineswegs ausschließlich zur Personen- und Handgepäckkontrolle eingesetzt. Darüber hinausgehende Arbeitsbereiche sind

  • die Kontrolle des Flughafenpersonals nebst mitgeführter Gegenstände
  • desgleichen von Mitarbeitern externer Firmen
  • desgleichen von Besuchern in allen Flughafenbereichen
  • das Kontrollieren von Luftfracht, von Frachtpapieren und Dokumenten
  • bei Bedarf das Durchsuchen von Personen per Hand
  • das Auffinden von versteckten oder von geschmuggelten Waren und Gegenständen
  • die Diebstahlsicherung
  • der Einsatz beim Push-Back von Flugzeugen, im Line-Management oder in der Parkplatzbewirtschaftung
  • und anderes mehr ...

Die Ausbildung zur Luftsicherheitskontrollkraft dauert ebenfalls drei Monate. Sie ist schwerpunktmäßig auf die Praxis ausgerichtet und modular aufgebaut. Erwartet wird das Interesse an der dauerhaften Fort- und Weiterbildung zu allen Themen rund um die Flugsicherheit. Dazu gehören Drogen-, Sprengstoff- und Waffenkunde sowie Schulungen in den unterschiedlichen Durchsuchungstechniken. Rechtsgrundlage dafür ist das LuftSiG, das Luftsicherheitsgesetz.

Schüler-, Studien- oder Umschulungspraktikum

Mit seinen rund 22.000 Beschäftigten am und im Flughafen ist der Düsseldorf Airport einer der bedeutendsten Arbeitgeber in der Landeshauptstadt. Das Schüler-, Studien- oder Umschulungspraktikum ist in diesen ausgewählten Flughafenbereichen so beliebt wie gefragt:

  • Arbeitssicherheit
  • Controlling
  • Immobilienentwicklung
  • Kaufmännische Bürotätigkeit
  • Marketing
  • Non Aviation
  • Technisches Management für Anlagen, Gebäude und Maschinen

Eine Praktikumsvergütung wird nicht gezahlt. Aufgrund der hohen Nachfrage sollten sich Interessenten ein Jahr und früher um ihr Wunschpraktikum bewerben. Erfahrungsgemäß macht das mehrwöchige Praktikum Lust auf mehr. So wird die Düsseldorf Airport City dem Jobsuchenden sehr schnell vertraut und bestenfalls dauerhaft seine zweite Heimat.