Job am Flughafen

Das Original aus Hamburg - Seit 2014

Das Arbeiten am Leipziger Flughafen bzw. am Airport Leipzig/Halle ist besonders gefragt, da es sich um einen großen Arbeitgeber mit dauerhaft sicheren Arbeitsplätzen in den beiden Bundesländern Sachsen und Sachsen-Anhalt handelt. Das 1.400 Hektar große Flughafengelände liegt etwa 15 Kilometer von Leipzig und 25 von Halle entfernt. Auf dem Frachtsektor ist Leipzig/Halle nach dem internationalen Flughafen Frankfurt/Main der bundesweit zweitgrößte Airport. Zwei jeweils 3.600 Meter lange, betonierte Flugbahnen ermöglichen Starts und Landungen von Flugzeugen aller Größen. Flughafenbetreiber und Mehrheitsgesellschafter am Airport ist die Mitteldeutsche Airport Holding AG, abgekürzt MDAH. Deren Gesellschafter sind die beiden Bundesländer Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie die Städte Leipzig, Halle und Dresden.

Vielfältige Berufsfelder in der Airport City

Rund um den Flughafen Leipzig/Halle mit Betreiber, mit Flug- und mit Tochtergesellschaften sowie mit der gesamten Zulieferindustrie nebst Logistik gibt es gegen Ende des Jahrzehnts Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten für bis zu 10.000 Beschäftigte. Viele Arbeitsplätze sind dauerhaft vergeben; andererseits werden regelmäßig qualifizierte Mitarbeiter sowie Auszubildende gesucht. Für Jobsuchende ist der Flughafen geradezu ein Sehnsuchtsort für ihre Berufstätigkeit; vom Flugbetrieb über die einzelnen Dienstleistungsbereiche bis hin zu Büro- und zu Immobilienmanagement, zur internationalen Logistik oder zur Flughafenfeuerwehr. Zu den reizvollen Arbeiten am Flughafen Leipzig gehören die Arbeitsvielfalt, der direkte Kontakt mit dem Fluggast sowie die Herausforderung von täglich neuen Arbeitssituationen. Das betrifft beispielsweise die Arbeitsbereiche des Luftsicherheitsassistenten, kurz LuftAss oder der Luftsicherheitskontrollkraft. Ebenso interessant ist der tägliche Job als Flugzeugabfertiger, in der Logistik- und Lagerverwaltung, oder eine duale Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker beziehungsweise zum Elektroniker für die Betriebstechnik. Zur großen Airport-Familie zu gehören ist für viele Arbeitsuchende hier in der Region Dresden/Leipzig/Halle ein buchstäblicher Lebenstraum.

Luftsicherheitsassistent – Personenkontrolle per Hand und Handsonde

Der LuftAss ist zuständig und verantwortlich für die Kontrolle des Fluggastes nebst dessen Handgepäck. Kontrolliert wird mit Körperabtasten per Hand, mit Handsonde sowie mit dem Lesen & Analysieren von Röntgenbildern beim Durchleuchten des Reisegepäcks. Arbeitsplatz ist der Übergang hin zum Sicherheitsbereich innerhalb des Flughafens. Kenntnisse in den Sicherheitssystemen am Leipzig/Halle Airport sind ebenso notwendig wie ein Grundwissen zu Waffen- und Sprengstoffkunde. Die Umschulung zum Luftsicherheitsassistent dauert ein Vierteljahr. Am Ende steht eine mündlich-schriftliche Prüfung. Nach dem Luftsicherheitsgesetz LuftSiG ist die Bundespolizei die Aufsichtsbehörde für diesen Berufszweig am Flughafen.

Luftsicherheitskontrollkraft mit Einsatzgebiet auf dem gesamten Flughafengelände

Die Luftsicherheitskontrollkraft (korrekt Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände) wird auch, aber keineswegs ausschließlich am Abfluggate eingesetzt. Zu den verantwortungsvollen Tätigkeiten gehören die Kontrolle von Fluggepäck und von Flugfracht, Kontrollgänge als Streifen- und als Festposten auf dem Airportgelände, das Überwachen externer Beschäftigter wie Lieferanten, Bauarbeiter und Handwerker, oder auch die regelmäßige Überprüfung sämtlicher Alarmanlagen. Kurz gesagt: die Luftsicherheitskontrollkraft kann und darf auf dem Leipzig/Halle Airport jeden zu jeder Zeit kontrollieren. Das erfordert gründliche Ausbildung, persönliche Eignung sowie umfassende Kenntnis aller relevanten Sicherheitsvorschriften. In Anbetracht des hohen Sicherheitsstandards an Flughäfen ist der Job als Luftsicherheitskontrollkraft auf Dauer ebenso garantiert wie der des Luftsicherheitsassistenten.

Flugzeug- und Frachtabfertigung auf dem Boden

Der Flugzeugabfertiger hat einen direkten Kontakt zu den ankommenden und abfliegenden Flugzeugen. Sein täglicher Job sind das Fahren und Bedienen aller infrage kommenden Fahrzeuge und Geräte, um die Flugzeuge hier am Airport mit Beladen und Entladen termingerecht abzufertigen. Darüber hinaus ist er für die Einsatzbereitschaft aller Fahrzeuge, Geräte und Maschinen zuständig. Eingehende Luftfracht wird entladen, abgefertigt und danach an die Empfänger auf dem und außerhalb des Flughafengeländes weitergeleitet. Arbeitgeber ist die Port Ground GmbH als Tochtergesellschaft der MDAH. Eignung und Bereitschaft zum Schichtdienst sind unabdingbar, ebenso wie Kenntnisse rund um den Arbeits-, Brand- und Gesundheitsschutz.

Logistik- und Lagerverwaltung für Port Ground GmbH und andere Firmen

Der Leipzig/Halle Airport ist einer der bundesweit größten Umschlagplätze für die internationale Luftfracht. Dementsprechend groß und vielfältig ist das tägliche Frachtgut, das von Logistikkonzernen wie DHL, UPS, FedEx und anderen großen Unternehmen rund um die Uhr transportiert wird. Zu den täglichen Arbeiten am Flughafen Leipzig gehört es daher, Frachtpapiere sowie internationale Dokumente zu bearbeiten, und die Fracht von Paketen über Paletten sowie Container zu transportieren, zu kontrollieren und zu lagern. Das geschieht mit flughafengeeigneten Fahrzeugen nebst Geräten, die bedient, gewartet und gepflegt werden. Erwartet werden für diesen Job eine abgeschlossene Berufsausbildung, gute körperliche Verfassung, Belastbarkeit, Schichtdiensteignung sowie ausgeprägte Teamfähigkeit.