Job am Flughafen

Das Original aus Hamburg - Seit 2014

Am Flughafen ist die große weite Welt zum Greifen nah: Tausende Fluggäste heben jeden Tag an den großen Airports in ganz Deutschland ab und machen sich auf den Weg in alle Länder der Welt. Asien, Amerika, Afrika, Australien, Neuseeland sind Sehnsuchtsorte, die Lust auf Urlaub machen. Daher ist es kein Wunder, dass viele Menschen von der Arbeit am Flughafen träumen.
Auch der Abschiedsschmerz und die Wiedersehensfreude machen Flughäfen für Reisende und Angestellte zu ganz besonderen, sehr emotionalen Orten.

Jeder Airport beschäftigt Mitarbeitern in den unterschiedlichsten Bereichen: Im Service, im Sicherheitsbereich am Boden, in den Duty-Free-Shops, in Restaurants & Bars, an Snack-Ständen, in der Luftsicherheit, in der Abfertigung und zahlreichen weiteren Bereichen.
Vor allem die Luftsicherheit ist für viele ein hochspannender, attraktiver Bereich; allerdings müssen hier auch, besondere Anforderungen erfüllt werden, um am Flughafen Arbeit zu finden.

Lesen Sie hier, welche Berufe es in der Luftsicherheit und in anderen stark nachgefragten Bereichen gibt und durch welche Tätigkeiten sie sich auszeichnen.

Arbeit am Flughafen im Bereich Luftsicherheit

Die Luftsicherheit ist an jedem Flughafen von besonderer Bedeutung; schließlich geht es hier um die Sicherheit der Fluggäste, sowohl am Boden als auch in der Luft. Unfälle und Zwischenfälle verhindern, reibungslose Abläufe garantieren, Gepäck und Passagiere kontrollieren und verbotene Gegenstände aufspüren - all das zählt zu den Aufgaben der Luftsicherung. Für die Arbeit am Flughafen sind in diesem Bereich Berufe wie die Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände (Luftsicherheitskontrollkraft) oder der Luftsicherheitsassistent maßgeblich. Neben dem direkten Sicherheitsbereich sorgen zahlreiche weitere Mitarbeiter für entspanntes Reisen. So ist auch der Ramp Agent für die pünktliche Abfertigung der Flüge verantwortlich.

Luftsicherheitskontrollkraft

Die Sicherheitsstandards an den internationalen Flughäfen ändern sich ständig; die Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände (Luftsicherheitskontrollkraft) muss somit nicht nur stets auf dem aktuellen Stand der Bestimmungen sein, sondern diese auch durchsetzen.

Berufsbild der Luftsicherheitskontrollkraft

Abwechslungsreiche Aufgaben und eine hohe Verantwortung zeichnen die Arbeit der Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände aus. Die Voraussetzung dafür ist eine Ausbildung, die in der Regel über eine dreimonatige Schulung mit anschließender behördlicher Prüfung erworben wird. Ein Schulabschluss ist für diese obligatorisch, darüber hinaus müssen die Bewerber über eine bereits abgeschlossene weitere Ausbildung verfügen. Verlangt wird außerdem, dass die zukünftigen Kontrollkräfte Deutsch auf Muttersprachenniveau sprechen sowie zumindest über Grundkenntnisse der englischen Sprache verfügen. Ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis, ein höfliches, gepflegtes Auftreten sowie die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten im Schichtdienst sind weitere Voraussetzungen für diese Arbeit am Flughafen.

Die tägliche Arbeit der Luftsicherheitskontrollkraft

Die Kontrolle von Flugpersonal sowie deren Reise- und Handgepäck und auch mitgeführte Waren gehört zu den Aufgaben der Luftsicherheitskontrollkraft. Diese erfolgt an den Airports zum einen durch Scan-Systeme, darüber hinaus werden auch direkte Durchsuchungen vorgenommen. Deshalb ist auch die Auswertung von Röntgenbildern, sowohl von Personen als auch von Gepäck, essenzieller Bestandteil des Berufsbildes.

Zukunftsaussichten und Chancen

Der Bereich der Luftsicherheit ist am Flughafen maßgeblich, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Zuverlässige Kräfte werden dort immer gesucht. Der Beruf Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände hat somit gute Zukunftschancen und auch eine interne Karriere ist durchaus möglich.

Luftsicherheitsassistent

Der Luftsicherheitsassistent nimmt im Prinzip dieselben Aufgaben wahr wie die Kontrollkraft für Personal und mitgeführte Gegenstände. Die Unterschiede zwischen dem Assistenten und der Kontrollkraft liegen darin, dass die Kontrollkraft in erster Linie das Flughafenpersonal vor Betreten der sensiblen Bereiche und auch in den sicherheitsrelevanten Bereichen kontrolliert. Das Aufgabengebiet des Luftsicherheitsassistenten ist eher auf Passagiere und transportierte Waren fokussiert.

Berufsbild Luftsicherheitsassistent

Auch der Luftsicherheitsassistent ist für Passagierkontrollen, die Überprüfung und Überwachung von Reise- und Handgepäck, die Auswertung von Röntgenbildern im Zusammenhang mit dem Security-Check für Passagiere und Gepäck sowie für die gesamte Einhaltung der Sicherheitsstandards zuständig. Die Ausbildung dauert in der Regel rund drei Monate mit anschließender behördlicher Prüfung und befähigt dazu, im gesamten Sicherheitsbereich am Airport tätig zu werden.

Zukunftsaussichten und Chancen

Ähnlich wie die Luftsicherheitskontrollkraft bestehen auch für den Assistenten gute Zukunftsaussichten. Die Bereitschaft zum Schichtdienst muss für diese Arbeit am Flughafen ebenfalls vorhanden sein – dann steht der Karriereweg an den verschiedenen deutschen beziehungsweise europäischen Airports offen.

Ramp Agent

Der Ramp Agent agiert als Schnittstelle zwischen der Abfertigungsorganisation und verkehrsrelevanten Informationen. Er ist ständig aktuell über alle Veränderungen im Betrieb, über Verspätungen und Ladungen informiert und gibt diese Informationen an Stellen weiter, die damit wiederum den reibungslosen Betrieb gewährleisten. Insgesamt ist der Ramp Agent damit maßgeblich für die pünktliche Abfertigung der Flüge verantwortlich.

Berufsbild des Ramp Agents

Eine spezielle Ausbildung ist für den Beruf des Ramp Agents nicht erforderlich. Die Bewerber sollten allerdings stressresistent sein, stets den Überblick behalten können, ein hohes Verantwortungsbewusstsein mitbringen und zu flexiblen Arbeitszeiten bereit sein. Ein Führerschein ist obligatorisch, zudem dürfen Ramp Agents keine negativen Schufa-Einträge haben.

Die täglichen Aufgaben des Ramp Agents

Bevor ein Flug pünktlich starten kann, stehen zahlreiche Aufgaben an: Das Gepäck muss reibungslos verladen werden, aktuelle Wetter- und Verkehrsinformationen im Auge behalten werden, die Passagiere müssen möglichst schnell und ohne Stau einsteigen, die Crew erhält die Unterlagen mit den Fluginformationen. Um all das kümmern sich die Ramp Agents, die täglich für eine definierte Anzahl an Flügen voll zuständig sind.

Zukunftsaussichten des Ramp Agents

Ramp Agents werden am Arbeitsmarkt gesucht, vor allem, weil der Luftverkehr nach wie vor boomt und immer mehr Flugzeuge von den deutschen und europäischen Airports abheben. Wer die Voraussetzungen erfüllt, findet somit einen sicheren Job, wodurch auch fachfremde Kräfte den Traum von der Arbeit am Flughafen verwirklichen können.